Elchsafari in Schweden - Småland

Die Wildsafari und Elchsafari startet am frühen Abend mit einer Naturwanderung vom Touristcamp Långö Tomteholm (Småland). Der Wanderweg führt Sie durch verschiedene Naturlandschaften Smalands. Wir nähern uns zu Fuß dem König des Waldes. In seinem Reich erhalten Sie viele Informationen über die Elche, Ihre Bedeutung auch für den Menschen, die Jagd und Kultur und über Verhaltungsweisen. Sie lernen auch Elchspuren zu lesen und wie man Elche anlocken kann. Das "Allemansrätten" - das schwedische Jedermannsrecht- wird ausführlich erläutert. Am Abend wird richtiges, über offenem Feuer zubereitetes, Essen im Tipi serviert. Bei schlechtem Wetter geht's in die typisch schwedische Lappkåta. Dauer der Elchsafari ist vier bis fünf Stunden.

Der Elch ist dass größte Tier in den schwedischen Wäldern. Die Farbe des Pelzes ist von Tier zu Tier unterschiedlich. Von hellbraun bis zu schwarz oder grau. Er wiegt zwischen 200-550 kg und kann bis zu 2 Metern groß werden. In Schweden gibt es im Winter zwischen 200 000 und 250 000 Elche. Im Sommer sind es ungefähr 50% mehr. Der Elch lebt in Nadel- und Blätterwäldern.

Elchsafari in Sävsjö Elchsafari in Sävsjö
Auf der Suche nach ... ... den Elchen

Vergessen Sie Fernglas und Kamera nicht!

Die Nahrung beschränkt sich im Winter auf Tannenzapfen und Beeren. Im Sommer ernähren sie sich ebenfalls von Beeren, sowie von Blättern und Kräutern. Die Paarungszeit der Elche liegt in den Monaten September und Oktober. In Schweden hat der Elch in den meisten Gebieten keine tierischen Feinde. In einigen Teilen reduziert aber der Bär und Wolf die Anzahl der Elche.

Elchsafari Sävsjö

Video (Hessischer Rundfunk)
Elchsafari Video
Ein Film zur Elchsafari. Zum Abspielen brauchen Sie den Flash Player und einen schnellen Internetzugang.
Immer auf Distanz
Elchsafari Sävsjö
Kaffeepause
Elchsafari Sävsjö
Rast am Lagerfeuer
Elchsafari Sävsjö