Polarmuseum - Polarcenter in Gränna

Im Polar-Center im Gränna Museum (Jönköpings Län) können Sie die weltgrößte Sammlung der Polarexpedition von August Andrée, Nils Strindberg und Knut Fraenkel aus dem Jahre 1897 besichtigen.

Am 11. Juli 1897 erhob sich der Ballon "Örnen" von Spitzbergen aus mit drei Mann an Bord um den Nordpol zu überfliegen. Ermöglicht wurde diese Expedition unter anderem durch Alfred Nobel und König Oskar die die erforderlichen Mittel bereitstellten. Nach drei Tagen Ballonfahrt wurden Andrée und seine Männer zur Landung auf dem Eis gezwungen und ihr Kampf ums Überleben began.

Im Museum finden Sie eine große Anzahl an historischen Aufzeichnungen,Tagebücher und Materialien die auf der Expedition mitgenommen wurden. Die Besatzung des norwegischen Schiffes "Braatvaag" fand am 06.August 1930 auf Vitö das letzte Lager der Polarexpedition, die sterblichen Überreste der Besatzung und einen Teil der Ausrüstung.

Polarmuseum Gränna Polarmuseum Gränna
Eingang zum Polarmuseum...... .......auf historischer Ballonfahrt

Fast sämtliche wiedergefundenen Ausrüstungsgegenstände, wie Notizbücher, Logbücher, Landkarten, Schlitten, Waffen, Fotoausrüstung und Fotographien, Kochapparate, Waffen und das Boot das auf der Eiswanderung mitgenommen wurde sind im Museum zu bewundern. Im Jahre 1979 wurden sämtliche Funde konserviert und das Polarmuseum so eingerichtet, dass alle Besucher die Expeditionsvorbereitungen, die wochenlange Eiswanderung und die Wiederentdeckung genauestens mitverfolgen können.

Im Polar-Museum in Gränna erhalten Sie neben der Andréeexpedition weitere sehr interessante Informationen über Expeditionen in die Arktis und und Antarktis, aus der Gegenwart und der Vergangenheit. Zu finden sind auch illustrative Karten der Arktis und Antarktis, Informationen über die Arbeit der Forschungsstationen und die Veränderungen der Polargebiete. Das Polarmuseum veranschaulicht mit seiner Ausstellung wie wichtig es ist diese kargen und rauen Landschaften zu erhalten.

Bei einem Besuch des Museums machen Sie eine Forschungs- und Entdeckungsreise in die Abenteuerwelt der Expeditionen zu den Polen. Besuchen Sie das Gränna Museum, es lohnt sich ! Die Informationen erhalten Sie im Museum auch in englischer und deutscher Sprache.

Die Homepage des >Polarmuseum Gränna ist leider nur in schwedischer Sprache.

Eine sehr interessante Seite anlässlich des internationalen Polarjahres 2007/2008 mit vielen Informationen in deutscher Sprache finden sie unter >Polarjahr.

Internationales Polarjahr
Internationeles Polarjahr

Gränna Polarmuseum

Ballonkorb
Polarmuseum Gränna
Bilder von der Ausrüstung
Polarmuseum Gränna
Expeditionsboot
Polarmuseum Gränna
Tiere der Antarktis
Polarmuseum Gränna
Porträt August Andrée
Polarmuseum Gränna
Expeditionskarte
Polarmuseum Gränna